Tritiierung




Tritiierung bezeichnet den Austausch von 1H-Wasserstoffatomen in chemischen Verbindungen durch Tritiumatome (3H); der Vorgang heisst tritiieren.

Tritiierungs-Methoden zur Darstellung tritiierter Verbindungen sind unter anderem:

* Wilzbach-Methode (siehe dort),
* Rowland-Methode [1]
* Darstellung der Zielverbindung aus kommerziell erhältlichen Tritiumverbindungen,
* Katalytische 3H-Hydrierung mit Tritiumgas,
* Reduktionen mit Metalltritiden (3H-analoge Metallhydride),
* ...

 

Quellen und weitere Informationen

[1] - Dr. H. Simon:
Das Arbeiten mit Tritium in der organischen Chemie und Biochemie.
In: Angewandte Chemie, (1961), DOI 10.1002/ange.19610731402.

[2] - Schmidt-Bleek, Rowland:
Rückstoß-Reaktionen des Tritiums mit organischen Verbindungen.
In: Angewandte Chemie, (1963), DOI 10.1002/ange.19640762202.

Tritium: siehe Wasserstoff-Isotope.

 


Kategorie: Chemische Reaktionen

Aktualisiert am 15. Mai 2017.







© 1996 - 2017 Internetchemie ChemLin