Industriechemie



Zur Industriechemie gehören anwendungsnahe Kenntnisse der chemischen Kernfächer anorganische, organische, analytische und physikalische Chemie.

Ergänzt wird dies durch ein Grundverständnis naturwissenschaftlicher Nachbardisziplinen, beispielsweise der Biologie, Biotechnik, der Verfahrenstechnik oder der Polymerchemie.

Darüber hinaus umfasst das Gebiet außerhalb der naturwissenschaftlichen Kernfächer auch Methoden und Arbeitsgebiete, die in der Praxis der chemisch-pharmazeutischen Industrie täglich Anwendung finden.

Beispiele dafür sind Qualitätsmanagement, betriebswirtschaftliche Zusammenhänge oder das Wissen um branchenspezifische Liefer- und Wertschöpfungsketten.

 

Studium

Einen Studiengang Industriechemie bietet die Hochschule Fresenius, die auch weitere Informationen zum Thema und ähnliche Themengebiete sowie Informationsquellen bereithält: Industriechemie (B.Sc.).


Kategorie: Teilbereiche der Chemie

Aktualisiert am 18. Dezember 2016.







© 1996 - 2017 Internetchemie ChemLin