Pathobiochemie

Informationen und Institutionen der Pathobiochemie.



Die Pathobiochemie ist ein interdisziplinäres Fachgebiet zwischen der Chemie bzw. der Biochemie und der Pathologie und betrachtet das Krankheitsgeschehen als Störung der normalen biochemischen Abläufe im Organismus; man könnte dieses naturwissenschaftlich-medizinische Feld somit auch als Biochemie der Krankheiten bezeichnen.

Pathochemische Vorgänge sind beispielsweise Gegenstand der Klinischen Chemie und anderer medizinisch-chemischer Bereiche. Desweiteren spielen toxikologische Einflüsse auf die Gesundheit eine wichtige Rolle pathobiochemischer Vorgänge.

In der nachfolgenden Liste finden Sie online verfügbare Informationen zum Thema Pathobiochemie.

Weitere Informationen zum Thema in englischer Sprache sind unter dem Stichwort pathobiochemistry aufgeführt.



Inhalt, Gliederung


Aktuelle Berichte
Vorlesungsskripten und Vorlesungsmaterialien
Spezielle Teilinformationen
Daten und Datenbanken
Institute und Foschungseinrichtungen



Aktuelle Berichte


Warum der zweite genetische Code anders ist
Oxidativer Stress erklärt die Entstehung eines separaten genetischen Codes in Mitochondrien. Artikel, November 2008

Wege des Wachstums
Neues Protein für Hormontransport bei Pflanzen entdeckt.



Vorlesungsskripten und Vorlesungsmaterialien


Chrom
Die Pathobiochemie des Chroms. FH Münster - Format: PDF

Pathobiochemie
Vorlesungsmaterialien. MH Hannover

Pathobiochemie 1
Vorlesungsskript. Universität Wien - Format: PDF

Pathobiochemie 2
Vorlesungsskript. Universität Wien - Format: PDF

Pathobiochemie 3
Vorlesungsskript. Universität Wien - Format: PDF

Pathobiochemie 4
Vorlesungsskript. Universität Wien - Format: PDF

Pathobiochemie 5
Vorlesungsskript. Universität Wien - Format: PDF

Pathobiochemie, Klinische Chemie
Vorlesungsmaterialien

Primärstoffwechsel
Vorlesungsmaterialien. Universität Salzburg - Format: PDF



Spezielle Teilinformationen


Blut
Biochemie und Pathobiochemie: Blutplasma und Blutgerinnung - Format: PDF

Fettgewebe
Pathobiochemie des Fettgewebes. MH Hannover - Format: PDF

Gelenkknorpel
Biochemie und Pathobiochemie des hyalinen Gelenkknorpels. Institut für Sportmedizin der Universität Leipzig - Format: PDF

Isovalerianazidämie
Klinik, Pathobiochemie und Therapie am Beispiel von 28 Patienten. Universität Freiburg, 2005

Pseudoxanthoma elasticum (PXE)
Untersuchungen zur Pathobiochemie und molekularbiologischen Diagnostik des Pseudoxanthoma elasticums (PXE). Facharbeit, 2004 - Format: PDF

Pseudoxanthoma elasticum (PXE)
Dissertation: Untersuchungen zur Molekularbiologie und Pathobiochemie von Pseudoxanthoma elasticum (PXE). Universität Bielefeld, 2005

Septischer Schock
Hämodynamik und Pathobiochemie ausgewählter Plasmaproteine beim hyperdynamen septischen Schock - Format: PDF



Daten und Datenbanken


Organ System Pathology Images
Cardiovascular Pathology; Central Nervous System Pathology; Endocrine Pathology; Female Pathology; Gastrointestinal Pathology; Hematopathology; Hepatic Pathology; Male Pathology; Pulmonary Pathology; Renal Pathology. University of Utah



Institute und Foschungseinrichtungen


Aachen
Institut für Molekulare Pathobiochemie, Experimentelle Gentherapie und Klinische Chemie. RWTH Aachen

Berlin
Institut für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemie und Pathobiochemie. Charité Universitätsmedizin Berlin

Frankfurt
Institute of Biochemistry I - Pathobiochemistry. Universität Frankfurt a. M. - [engl.]

Giessen
Institut für Laboratoriumsmedizin, Pathobiochemie und Molekulare Diagnostik. Universität Giessen

Halle
Institut für Pathophysiologie, Sektion Pathobiochemie. Universitätsklinikum der Universität Halle

Hannover
Institut für Klinische Biochemie. Medizinische Hochschule Hannover

Mainz
Institut für Physiologische Chemie und Pathobiochemie. Universität Mainz

München
Institut für Klinische Chemie und Pathobiochemie. Klinikum rechts der Isar der TU München

Münster
Institut für Physiologische Chemie und Pathobiochemie. Universitätsklinikum Münster

Würzburg
Institut für Klinische Biochemie und Pathobiochemie mit Zentrallabor. Klinikum der Universität Würzburg




Literaturempfehlungen und Bücher: Pathobiochemie


Buchempfehlung

Georg Löffler

Basiswissen Biochemie: Mit Pathobiochemie

Kein Wort zuviel! - Wer unter Zeitdruck für die Prüfung lernen muß, wer schnell die wichtigsten Fakten nachschlagen will und wer die Sicherheit einer soliden Gedächtnisstütze im Bücherregal schätzt, für den ist "der kleine Löffler" ein Glücksgriff. Souverän ist es dem anerkannten Autor gelungen, aus der Fülle biochemischen Wissens das absolut Wesentliche herauszufiltern. Klar strukturiert, durch Merksätze gewichtet, mit zahlreichen anschaulichen Abbildungen illustriert und mit knappen Zusammenfassungen am Ende der einzelnen Kapitel vermittelt das Taschenlehrbuch alles, was man für das Physikum wissen und darüber hinaus im klinischen Studium parat haben sollte.

Springer, Berlin; 2014






Seiteninfo:

Die Autorenrechte bzw. das Copyright der oben aufgeführten Internetseiten besitzen die entsprechenden Autoren bzw. Seitenbetreiber. Für die Inhalte der genannten Seiten sind daher die Seiteninhaber und Autoren verantwortlich.

Wenn Sie Ihre Internetseite kostenlos unter Internetchemie.Info auflisten möchten, dann verwenden Sie das Registrierungsformular für den Eintrag von Chemie-Seiten.

Einträge: 29

Aktualisierung am 30.04.2016

Stichwörter: Pathobiochemie, Grundlagen, Informationen, Lehre, Forschung





© 1996 - 2016 Internetchemie ChemLin














Aktuelle Stellenangebote Chemie:

[weitere Stellenanzeigen]