Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Kaolin

Eigenschaften, Daten und Datenquellen.



Kaolin ist ein auch als Porzellanerde oder Weiße Tonerde bekanntes, fein gemahlenes Pulver, das aus dem Mineral Kaolinit - einem Verwitterungsprodukt des Feldspats - gewonnen wird. Im Detail handelt es sich um ein natürliches, hydriertes Aluminiumsilicat (Al2O3 × 2SiO2 × 2 H2O), das mit Calcium-, Magnesium- oder Eisencarbonaten, Eisen(III)-hydroxid, Quarzsand, Mica usw. verunreinigt ist. Die unten genannte Formel spiegelt die ungefähre chemische Zusammensetzung wieder.

 

Bezeichnungen und Identifikatoren

Bezeichnung
Kaolin
Formel
Al2H4O9Si2
Al2Si2O5(OH)4
Molekulargewicht, Molekülmasse
258,156 (g/mol)
CAS-Nummer
1332-58-7
EINECS EC-Nummer (EG-Nummer)
310-194-1
InChI Key
NLYAJNPCOHFWQQ-UHFFFAOYSA-N

Weitere Bezeichnungen, Synonyme
Porzellanerde; Porzellanton; Weiße Tonerde; China Clay; Pfeiffenerde

INCI-Bezeichnung
KAOLIN

Englische Bezeichnung
Kaolin

 

Chemische Formeln

Brutto- bzw. Summenformel und Strukturformel von Kaolin:

 

Al2H4O9Si2 oder Al2Si2O5(OH)4

Mr = 258,1561 g/mol
SMILES: OOO=[Al]O[Si](=O)O[Si](=O)O[Al]=O

 

Daten und Eigenschaften

Kaolin erscheint in reiner Form als geruchloses weißes bis gelbliches oder leicht graues Pulver. Mohs-Härte = 2,3.

Löslichkeit:
- Unlöslich in Wasser, Alkohol, Ether, verdünnten Säuren und Laugen..
Dichte
2,65 g cm-3

 

Spektroskopische Daten:

SpectraBase (NMR, IR, FTIR, Raman, UV-Vis, MS ... Spektrum)
6KXndHwS1TL

 

Prozentuale und isotopische Zusammensetzung:

Massenbezogene elementare Zusammensetzung und Isotopen-Anteile der Verbindung Kaolin - Al2H4O9Si2 - berechnet auf Grundlage der Molekülmasse.

.

Symbol
Element E
Anzahl x
der Atome Ex
Daten des Elements
und der Isotope *
Prozentanteile
der Isotope
Prozent-Anteil von
Ex an Formelmasse
Al
Aluminium
2 Ar = 26,9815384 u
ΣAr = 53,9630768 u
26Al: 25,98689 u [<< 1 %]
27Al: 26,98154 u [100 %]
 
26Al: Spuren
27Al: 20,90328 %
20,9033 %H
Wasserstoff
4 Ar = 1,008 u
ΣAr = 4,032 u
1H: 1,00783 u [99,99 %]
2H: 2,0141 u [0,01 %]
3H: 3,01605 u [<< 1 %]
 
1H: 1,56169 %
2H: 0,00016 %
3H: Spuren
1,5618 %O
Sauerstoff
9 Ar = 15,999 u
ΣAr = 143,991 u
16O: 15,99491 u [99,757 %]
17O: 16,99913 u [0,038 %]
18O: 17,99916 u [0,205 %]
 
16O: 55,64119 %
17O: 0,0212 %
18O: 0,11434 %
55,7767 %Si
Silicium
2 Ar = 28,085 u
ΣAr = 56,17 u
28Si: 27,97693 u [92,254 %]
29Si: 28,97649 u [4,673 %]
30Si: 29,97377 u [3,073 %]
 
28Si: 20,07277 %
29Si: 1,01676 %
30Si: 0,66863 %
21,7582 %

*) Die dritte Spalte führt die Atommassen bzw. Isotopenmassen der beteligten Elemente sowie - in eckigen Klammern - die natürliche Isotopenzusammensetzung auf.

 

Weitere berechnete Daten

Die molare Masse ist M = 258,1560768 Gramm pro Mol.

Die Stoffmenge von einem Kilogramm der Substanz ist n = 3,874 mol.

Die Stoffmenge von einem Gramm der Substanz ist n = 0,004 mol.

Monoisotopische Masse: 257,9024617788 Da - bezogen auf 27Al21H416O928Si2.

 

Verwendung in Kosmetika

INCI-Bezeichnung: KAOLIN

In der EU zugelassener Inhaltsstoff kosmetischer Mittel in der Funktion als abrasive, absorbierende, haarfärbende und trübende Komonente sowie als Antibackmittel, Füllstoff und weißer Farbstoff.

Quelle: CosIng (Cosmetic Ingredient Database der EU) Nummer: 34795.

 

Gefahren-Hinweise nach GHS

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit! Die Angaben ersetzen weder das Sicherheitsdatenblatt Chemikalien noch eine Gefährdungsbeurteilung, sondern geben eine allgemeine Übersicht hinsichtlich der Gefährdung durch den Gefahrstoff.)

Signalwort: Achtung

Gefahrenhinweise (H-Sätze):

H315
Verursacht Hautreizungen.
H319
Verursacht schwere Augenreizung.
H372
Schädigt die Organe bei längerer oder wiederholter Exposition.
H373
Kann die Organe schädigen bei längerer oder wiederholter Exposition.

Kennzeichnung in der EU: Siehe ECHA Substance Infocard 100.100.108.

Internationales Sicherheitsdatenblatt (SDS, MSDS) siehe ICSC: 1144 [englisch].


Hinweis: Die Kennzeichnungspflicht gemäß CLP-Verordnung gilt unter anderem nicht für bestimmte Stoffe und Gemische für Endverbraucherinnen und Endverbraucher, die in Form von Fertigerzeugnissen vorliegen, wie zum Beispiel Arzneimittel, Tierarzneimittel, Kosmetika, bestimmte Medizinprodukte und medizinische Geräte, Lebensmittel oder Futtermittel sowie bestimmte Lebensmittelzusatzstoffe oder Aromastoffe. Hier sind gegebenenfalls gesonderte rechtliche Vorschriften einzuhalten.

 

Externe Informationsquellen

PubChem:ID 56841936EPA CompTox Chemicals Dashboard:DTXSID6049640Andere CAS-Nummern:95077-05-7; 12198-85-5; 12199-11-0; 190086-05-6; 39406-22-9; 52624-41-6; 95077-05-7; 849104-81-0; 290817-34-4; 903527- 69-5; 1026990-70-4; 384842-32-4; 90803-81-9; 944250-63-9; 1227491-10-2; 862272-04-6 (ebenfalls verwendete, veraltete oder gelöschte Registrierungsnummern)

 

Hersteller und Bezugsquellen

In der nachfolgenden Tabelle sind Produzenten und Lieferanten von Kaolin als kommerzielle Chemikalie für Labor, Forschung, Industrie und Produktion mit den entsprechenden Kontaktdaten verzeichnet.

 

Literatur und Quellen

[0] - Fach- und Forschungsartikel in wissenschaftlichen Zeitschriften via PubMed: Kaolin.

 


Letzte Änderung am 25.02.2022.


© 1996 - 2022 Internetchemie ChemLin

 

 













Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren