Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Dubnium

Chemie und Physik des chemischen Elements Dubnium.



Dubnium

Dubnium - chemisches Zeichen Db, Ordnungszahl 105 - ist ein künstlich erzeugtes, superschweres, radioaktives chemisches Element aus der Gruppe der Transactinoiden.

Die erste Meldung über eine gelungene Herstellung des Dubniums geht auf das Jahr 1968 zurück; erzeugt wurde Dubnium-260 oder Dubnium-261 durch Beschuß von Americium-243 mit Neon-22. Bis zur endgültigen Namensfestlegung 1997 wurde Dubnium auch als Unnilpentium, Hahnium, Joliotium, Nielsbohrium und Eka-Tantal bezeichnet.

Nach der Stellung des Dubniums im Periodensystem mit Vanadium, Niob und Tantal zusammen in Gruppe 5 sollte das Element ähnliche Eigenschaften wie diese aufweisen. In mehrere Studien wurden die Eigenschaften des Elements 105 untersucht und es wurde festgestellt, dass diese im Allgemeinen mit den Vorhersagen übereinstimmen. Signifikante Abweichungen können dennoch auftreten, aufgrund relativistischer Effekte, die die physikalischen und chemischen Eigenschaften auf atomarer und makroskopischer Ebene dramatisch verändern können. Diese Eigenschaften sind - wie auch bei den anderen Superschweren Elementen - aus verschiedenen Gründen praktisch nur schwer oder überhaupt nicht zu verifizieren: Der hohe Aufwand bei der Herstellung von superschweren Atomen, die niedrigen Produktionsraten von oft nur einigen bis zu einigen Hundert Atomen, hohe Anforderungen an ein radiochemisches Labor zur Untersuchung dieser Atome, die kurzen Halbwertzeiten, störende Neben- und Zerfallsreaktionen und nicht zuletzt die starke Radioaktivität lassen Untersuchungen bisher nur an einzelnen Atomen zu.

 

Übersicht: Allgemeine Daten zum Dubnium

Bezeichnung:Dubnium Systematischer Name:Unnilpentium, Unp (nicht mehr zu verwenden) Symbol:Db Ordnungszahl:105 Atommasse:[268] u Periodensystem-Stellung:5. Gruppe (Vb nach alter Nomenklatur), 7. Periode, d-Block Gruppen-Zugehörigkeit:Metalle, Übergangsmetalle, Vanadium-Gruppe, Transactinide Entdeckung:(1968) Bedeutung des Namens:Dubna, Russland (Sitz des Kernforschungszentrums JINR) Historische Bezeichnungen:Eka-Tantal, Eka-Ta; verworfen: Hahnium, Joliotium, Nielsbohrium Irdisches Vorkommen:Radioaktives, ausschliesslich synthetisch zugängliches, sehr kurzlebiges Element Englischer Name:Dubnium CAS-Nummer:53850-35-4 InChI-Key:PUKKTGLVJQVIOF-UHFFFAOYSA-N

 

Das Dubnium-Atom

 

Elektronenkonfiguration

SymbolOZKurzform1s2s2p3s3p3d4s4p4d4f5s5p5d5f6s6p6d6f7s7p
Db105[Rn] 5f14 6d3 7s2 22626102610142610142632

 

Ionisierungsenergien

1. IE: 6,89 eV2. IE: 16,03 eV3. IE: 24,65 eV4. IE: 34,19 eV5. IE: 44,62 eV6. IE: eV

 

Weitere Daten

Atomradius:139 pm (empirisch, nach Slater) Kovalente Radien:149 pm (in Einfach-Bindungen, nach Pyykkö et al.)
136 pm (in Zweifach-Bindungen, nach Pyykkö et al.)
126 pm (in Dreifach-Bindungen, nach Pyykkö et al.)
Van-der-Waals-Radius:200 pm Fluoreszenz-Ausbeute:ωK: 0,973; ωL1: 0,300; ωL2: 0,553; ωL3: 0,618 Coster-Kronig-Übergänge:F12: 0,01; F13: 0,51; F23: 0,178

 

Chemische Daten

Oxidationsstufen:+ 5, (+3, +4) (PSE Gruppe 5)

 

Material- und physikalische Eigenschaften des Dubniums

Die nachfolgende Tabelle führt einige vermutete bzw. theoretisch berechnete physikalische Daten sowie Materialeigenschaften des Dubniums auf.

Dichte:29,3 g cm-3: Vorhersage für 20 °C Kristallstruktur:kubisch raumzentriert - bcc

 

 

Literatur und Quellen

[1] - Yuichiro Nagame, Jens Volker Kratz, Matthias Schädel:
Chemical properties of rutherfordium (Rf) and dubnium (Db) in the aqueous phase.
In: EPJ Web Conf., 2016, DOI 10.1051/epjconf/201613107007.

 


Kategorie: Chemische Elemente

Aktualisiert am 14.01.2019.



© 1996 - 2019 Internetchemie ChemLin














Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren