Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Butenolide




Zu den Butenoliden zählen O-heterocyclische organisch-chemische Verbindungen, die sich vom Butenolid (2-Buten-1,4-olid, ein Crotonolacton) ableiten bzw. eine entsprechende Butenolid-Funktion im molekularen Aufbau aufweisen. Die Butenolid-Struktur besteht aus einem 5-gliedrigen Lacton-Ring mit einer ungesättigten C=C-Doppelbindung (2(5H)-Furanon):

 

Butenolid

 

Einige Naturstoffe besitzen Butenolid-Funktionen, zum Beispiel das Vitamin C (Ascorbinsäure), die Stoffgruppe der Cardenolide und deren Gylkoside, die Karrikine und viele andere.

Die synthetische Verbindung Flupyradifuron gilt als Prototyp der Klasse der Butenolid-Insektizide.

 

Quellen und weitere Informationen:

[1] - NN:
Synthesis of butenolides.
In: Organic Chemistry Portal.

 


Kategorie: Stoffgruppen

Aktualisiert am 23.11.2018.



© 1996 - 2020 Internetchemie ChemLin






Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren